Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Pflegekinderdienst 

Pflege- und Adoptivkinder
  • Wenn ein Kind nicht in seine Familie zurückkehren kann, dann soll es nach Möglichkeit dauerhaft in einer Pflege- oder Adoptivfamilie leben.
  • Für die Adoption eines Kindes ist die Zustimmung der leiblichen Eltern erforderlich.
  • Pflege- und Adoptivkinder sind Kinder mit besonderen Erfahrungen. Ihnen fehlen häufig die Grundbedingungen für die gesunde körperliche und seelische Entwicklung. Nicht selten haben sie Vernachlässigung, emotionale Überforderung, manchmal auch körperliche oder sexuelle Gewalt erfahren.
  • Meistens haben diese Kinder schon mehrere Wechsel hinter sich (z.B. Bereitschaftspflege, Kinderheim) und den Verlust von Bezugspersonen erfahren. Sie konnten kein Vertrauen zu Eltern entwickeln.
  • Pflege- und Adoptivkinder brauchen viel Aufmerksamkeit, um ihre Ängste und Schutzmechanismen allmählich abzubauen. Sie brauchen Einfühlung und Verständnis, damit Vertrauen zu Erwachsenen nach und nach wachsen kann.Das Wachsen einer neuen Bindung braucht Zeit.

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Kind aufzunehmen, wenn Sie Informationen wünschen, wenn Sie mehr zum Thema Adoptiv- und Pflegekinder erfahren möchten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Stadt Greven  in Kooperation mit der Adoptionsvermittlungsstelle Rheine/Emsdetten/Greven

 

Suche
Suche