Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Integration für Menschen mit Migrationshintergrund 

Beratung und Hilfe zur Integration in das Gemeinschaftsleben

Allgemein umfasst das Produkt die Beratung und Hilfe zur Integration in das Gemeinschaftsleben. Bei der Integration handelt es sich um eine Querschnittsaufgabe, an der viele verschiedene interne und externe Akteure beteiligt sind. Zur Konkretisierung der Integrationsaufgabe wird im Jahr 2017 ein prozesshaftes und beteiligungsorientes Integrationskonzept erstellt.

Aus dem Sonderprogramm "Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen" werden besondere Integrationsmaßnahmen mit städtebaulichem Bezug auf kommunaler Ebene gefördert. Neben Zuwendungen für investive Maßnahmen erhält die Stadt Greven zusätzlich zeitlich befristete Personalstellen. Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen das Thema Integration durch eine inhaltliche Ausgestaltung voran u.a. durch ihre Beteiligung am Integrationskonzept. Darüber hinaus wickeln sie die geförderten Maßnahmen ab (Vorlagen 55/2016 und 197/2016).

Mit Anerkennung der in Greven lebenden Asylbewerber ist ein Zugang zum freien Wohnungsmarkt gegeben und erforderlich, da kein Anspruch mehr auf einen Platz in einer städtischen Unterkunft besteht. Die Integration der anerkannten Asylbewerber in den freien Wohnungsmarkt wird durch einen Ansprechpartner in der Verwaltung umgesetzt und unterstützt.

Suche
Suche