Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Private Haushalte

Privathaushalte in Greven am 9. Mai 2011

Das Landesamt IT.NRW hat aufgrund der Ergebnisses des Zensus 2011 die Zahl der Grevener Privathaushalte ermittelt. Die durchnittliche Haushaltsgröße liegt bei 2,4 Personen.

 

Privathaushalt mit... Anzahl Anteil
1 Person   4 473   30 %
2 Personen   5 011   34 %
3 Personen   2 277   15 %
4 Personen   1 933   13 %
5 Personen      694     5 %
6 oder mehr Personen      321     2 %
insgesamt 14 709 100 %

 


Primäreinkommen/ Verfügbares Einkommen

Unter dem verfügbaren Einkommen verstehen die Statistiker die Einkommenssumme (Arbeitnehmerentgelt und Einkommen aus selbstständiger Arbeit und Vermögen), die den privaten Haushalten nach der sog. Einkommensumverteilung, also abzüglich Steuern und Sozialabgaben und zuzüglich empfangener Sozialleistungen, durchschnittlich für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung steht. Unterschiede des Einkommens auf Gemeindeebene erklären sich überwiegend durch die unterschiedlichen Gewichte der drei Einkommensarten „empfangenes Arbeitsnehmerentgelt“, „unternehmerische Tätigkeit“ (Betriebsüberschuss/Selbstständigeneinkommen) und „Vermögenseinkommen am Primäreinkommen“. Das verfügbare Einkommen ist als Indikator für die finanziellen Verhältnisse der Bevölkerung in der jeweiligen Gemeinde zu verstehen und ermöglicht mittelbar Aussagen zur lokalen Kaufkraft, wobei die regionale Preisentwicklung jedoch unberücksichtigt bleibt.

Suche
Suche