Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

GEOnetz Greven

Warum das GEOnetzGREVEN?

Der Wandel von der analogen zur digitalen Karte, verbunden mit der Einführung neuer Technologien, ermöglicht heute eine zuvor nicht gekannte Verarbeitung und Verbreitung von Geoinformationen.

Die Stadt Greven arbeitet seit vielen Jahren mit digitalen Karten und Geodaten und möchte die mittlerweile verfügbare Technik von Geoportalen nutzen, diese auch dem Bürger und der Wirtschaft zur Verfügung zu stellen. Sie folgt damit frühzeitig einer Verpflichtung der EU-Mitgliedsstaaten - mit der Richtlinie INSPIRE - stufenweise Geodaten allgemein verfügbar zu machen.

Welche Informationen stellt das GEOnetzGREVEN zur Verfügung?

Zunächst einmal stellt das GEOnetzGREVEN verschiedene Kartengrundlagen zur Verfügung:

  • Luftbildkarte (Stand April 2009)
  • Grundstückskarte (nicht amtliche Flurkarte)
  • Topografische Karten:
    • Deutsche Grundkarte 1:5000, DGK5
    • Digitale Topografische Karte 1:10.000, DTK10
    • Digitale Topografische Karte 1:25.000, DTK25
    • Digitales Landschaftsmodell 1:50.000, DLM50
    • Topographische Karte 1:100.000, TK100

Ergänzt werden diese Basiskarten durch verschiedene Themenpläne:

  • öffentliche Einrichtungen
  • Spielflächen
  • städtische Baugrundstücke
  • NEU: Bebauungspläne

Weitere Themen werden nach und nach das GEOnetzGREVEN ergänzen.

Wer profitiert vom GEOnetzGREVEN

Mit dem GEOnetzGREVEN haben die Bürger die Möglichkeit hochwertiges Kartenmaterial von Greven, verbunden mit raumbezogenen Informationen, am heimischen PC zu betrachten. Prozesse im Rathaus werden durch die zentrale Bereitstellung raumbezogener Information über eine Intranetvariante des GEOnetzGREVEN optimiert.

Eine künftige Nutzung als Portal für ein Gewerbeflächenmanagement wird im Rahmen der Wirtschaftsförderung Verbesserungen bringen.

Wie bewege ich mich im GEOnetzGREVEN?

Die Bedienung des GEOnetzGREVEN entspricht dem "look & feel" von Google maps©. Sie können den aktuell gewählten Ausschnitt auch direkt in Google maps© übernehmen. Die Navigation im Kartenbild erfolgt über die verschiedenen Werkzeuge, die Sie oben links im Kartenfenster finden. Standardmäßig ist die "Hand" aktiviert, mit der Sie bei gedrückter linker Maustaste die Karte verschieben können. Zusätzlich steht Ihnen das Mausrad zum Zoomen zur Verfügung. Weiterhin können über das Menü "Navigation" verschiedene vordefinierte Positionen direkt ausgewählt werden.

Fortgeschrittene Benutzer können über die "Suche" eine Datenbank-Recherche durchführen, und gezielt nach Objekten suchen. Darüber hinaus stehen "Funktionen" zur Verfügung, die es erlauben Strecken und Flächen zu vermessen und Markierungen in der Karte anzubringen.

Welche Technik ist notwendig ?

Für den Besuch des GEOnetzGREVEN reicht ein handelsüblicher, internetfähiger PC. Sie müssen keine spezielle Software installieren. Es werden zur Zeit die Webbrowser MS Internet Explorer Vers. 6.x oder 7.x sowie der Firefox 3.x empfohlen.
Suche
Suche