Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands
Grevens ehemaliger Kämmerer Norbert Schlüpmann
Norbert Schlüpmann im Jahr 2007

Trauer um früheren Stadtkämmerer Norbert Schlüpmann

Die Stadt Greven trauert um ihren ehemaligen Kämmerer Norbert Schlüpmann (bis 2007).

Norbert Schlüpmann war mehr als 47 Jahre bei der Stadt Greven beschäftigt. Seine lange Laufbahn in der Grevener Verwaltung startete er am 1. April 1964 als Verwaltungspraktikant im Steueramt und in der Kämmerei. Als stellvertretender Amtsleiter übernahm er dort im Juli 1972 auch seine erste Leitungsaufgabe im Grevener Rathaus. Über zwei Jahrzehnte hat sich Norbert Schlüpmann danach in vielen verantwortlichen Positionen als hervorragende Führungspersönlichkeit bewährt, unter anderem im Personalwesen, im Liegenschaftsamt und als Leiter des Fachbereichs Wirtschaft und Stadtentwicklung.

Am 18. Februar 1998 wurde Norbert Schlüpmann vom Rat der Stadt Greven zum Kämmerer bestellt. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand inne. Als Grevener Kämmerer managte er die finanziellen Angelegenheiten der Stadt in einer schwierigen Zeit. Hohe städtische Schulden und ein immenser Sparzwang, das waren die gewaltigen Herausforderungen seiner Amtsjahre. Er meisterte sie gelassen mit ruhiger Hand. Auch die Umstellung der Finanzverwaltung von D-Mark auf Euro mit all ihren technischen, organisatorischen und rechtlichen Fragen war eine der großen Aufgaben, die er mit seinem Team erfolgreich umgesetzt hat.

Als Verantwortlicher für den städtischen Haushalt musste Norbert Schlüpmann manche unpopuläre Entscheidung vertreten. Dennoch genoss er höchsten fachlichen und menschlichen Respekt, auch in der Grevener Kommunalpolitik und über alle Fraktionsgrenzen hinweg.

Die Stadt Greven wird Norbert Schlüpmann ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau, seinen Töchtern und allen Angehörigen.

Suche
Suche