Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

eea-Maßnahmen 2015

Klimaschutzsiedlung "Emsterrassen"

2015 wurde die zweite Klimaschutzsiedlung in Greven "Wohnpark östliche Emsterrassen" fertiggestellt. Die Siedlung besteht aus vier im Passivhausstandard errichteten Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 58 barrierefreien Wohnungen. In den Wohnungen sind jeweils dezentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung installiert. Die gesamte Heizung und Warmwasserbereitung erfolgt zentral über drei Wärmepumpen. Das Erdsondenfeld ist unterhalb des Geländes angeordnet. Die Flachdächer wurden komplett mit PV-Anlagen bestückt, die insgesamt eine Anlagengröße von 134 kWp erreichen. Durch dieses Konzept ist die Wärmeversorgung der Siedlung klimaneutral.

Fortsetzung Sanierung der Straßenbeleuchtung / Umstellung auf LED

Die 2008 begonnene Sanierung der Straßenbeleuchtung – ursprünglich Ersatz der Quecksilberdampflampen HQL durch umweltfreundlichere und energieeffizientere Natriumdampf-Hochdrucklampen - wurde mit dem Ziel der kompletten Umstellung auf LED fortgesetzt. Alle neuen Straßen werden ausschließlich mit LED ausgestattet.

Wärmekataster Greven

2015 hat sich Greven als eine von drei Modellkommunen an dem Pilotprojekt des Kreises Steinfurt "Wärmekataster" beteiligt.

Das Wärmekataster Greven zeigt die Möglichkeiten der energetischen Entwicklung unter Einbeziehung von derzeitigen und zukünftigen Wärmeverbräuchen auf. Ebenfalls betrachtet wurden die Potenziale zur Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien bzw. aus der energetischen Gebäudemodernisierung. Unter Einbeziehung lokaler Unternehmen, die als mögliche Abwärmequellen oder Wärmesenken in Betracht kommen, sind in Workshops Maßnahmen und Handlungsempfehlungen erarbeitet worden. Für einzelne Quartiere wurden modellhaft Wärmenutzungspläne als informelle räumliche Planungsinstrumente erarbeitet.

Umweltwoche "Kita Kinderland" mit Aktionsprogramm

Im Juni 2015 beteiligte sich der Klimamanager der Stadt Greven an dem Aktionstag "Tag ohne Strom" der Kita Kinderland in Greven. Mit zwei Solarkochern und einem Feuer wurde gemeinsam mit den Kindern gekocht. Zudem konnten die Kinder verschiedene Solarspielzeuge ausprobieren.

Energetische Sanierung Betriebsgebäude Kläranlage

Sanierung des Betriebsverwaltungsgebäudes als KfW Effizienzhaus 70 auf Basis eines Gutachtens über den energetischen Zustand. Die Werkstätten, die Faulbehälter, das Pressengebäude und das Betriebsgebäude, werden durch die Abwärme, der als Ersatz für das BHKW installierten Mikrogasturbinen (2 x 65 KW Leistung) beheizt. Es wird Faulgas verwendet. Im Winter, nur an sehr kalten Tagen wird dem Faulgas, in geringen Mengen,(je nach Klärgasanfall) Erdgas beigemengt. Fertigstellung 2015, Abwärmeanschluss an das Gebäude 2016. Auf dem als KfW Effizienzhaus 70 sanierten Betriebsverwaltungsgebäude der Kläranlage wurden PV-Anlagen errichtet. Der produzierte Strom wird nahezu vollständig auf der Anlage verbraucht.
Suche
Suche