Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Straßen- und Wegekonzept der Stadt Greven 2020 - 2025

Schild "Achtung Bauarbeiten"
Nach dem Kommunalabgabengesetz des Landes NRW (KAG) sind Kommunen verpflichtet, ein fortlaufend zu aktualisierendes Straßen- und Wegekonzept aufzustellen, das Voraussetzung ist für eine Beantragung von Fördermitteln zur Entlastung von Straßenausbaubeitragspflichtigen.
Das Konzept soll eine fundierte Grundlage sein für künftige politische Entscheidungen zur Mittelbereitstellung und eine transparente Informationsquelle für Bürgerinnen und Bürger über kommende Straßenausbaumaßnahmen. Es sind darin nicht nur die beitragsfreien und beitragspflichtigen KAG-Maßnahmen enthalten. Zur Vollständigkeit wird außerdem das erstmalige Herstellen von Straßen nach dem Baugesetzbuch (BauGB) nachrichtlich aufgeführt. Das Straßen- und Wegekonzept beinhaltet keine Vorentscheidungen über eine Straßenausbaumaßnahme; es stellt lediglich ein Handlungskonzept im Sinne einer Aufstellung möglicher prioritärer beitragspflichtiger Straßenausbaumaßnahmen dar und ist nach Ratsbeschluss Grundlage für die durchzuführenden Anliegerversammlungen.
Suche
Suche