Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Pressemeldungen

Aktuelle Meldungen

Stadt Greven
Wahlen
Stadt sucht noch Wahlhelfer/innen
Zur Bundestagswahl am 26. September sucht die Stadt noch freiwillige Wahlhelfer und Wahlhelferinnen, die bei Bedarf einspringen könnten.
Für den Fall, dass einzelne der bereits eingeplanten Helfer/innen am Wahltag ausfallen, werden noch Menschen gesucht, die dann einspringen könnten. Als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer können sich alle Personen melden, die selbst auch an der Wahl teilnehmen dürfen. Wahlhelfer sorgen in den Wahllokalen für den reibungslosen Ablauf der Wahl, sie geben die Stimmzettel aus, kontrollieren die Wahlbenachrichtigungen und sorgen dafür, dass alle Wählerinnen und Wähler ihre Stimmen frei und anonym abgeben können. Eine „Schicht“ im Wahllokal dauert etwa 5 Stunden. Der Wahltag ist in zwei Schichten eingeteilt. Ab 18:00 Uhr kommen dann noch mal alle Wahlhelfer/innen in ihren jeweiligen Wahllokalen zusammen, um die Stimmen auszuzählen. Für diesen ehrenamtlichen Einsatz bekommt jede Helferin und jeder Helfer ein sogenanntes Erfrischungsgeld von 35 bis 50 Euro. Auf Wunsch wird auch eine Bescheinigung über die ehrenamtliche Mithilfe im Wahllokal ausgestellt. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.greven.net oder im Wahlbüro im Rathaus, Tel. 02571 920-228 (E-Mail: hatice.tekbas@stadt-greven.de).
Herausgeber
Stadt Greven
Zentraler Steuerungsdienst - Pressestelle
Rathausstraße 6
48268 Greven
Tel.:

Weitere Pressemeldungen / Archiv

Sie suchen Informationen aus früheren Pressemeldungen? Dann schauen Sie in unser Archiv.
Suche
Suche