Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Pressemeldungen

Aktuelle Meldungen

Stadt Greven
Verwaltung / Politik / Kommunale Gremien
Minnebuschsiedlung: Versammlung nicht in städtischer Regie
Nach einer über die Sozialen Medien verbreiteten Ankündigung haben sich am vergangenen Mittwoch mehrere Dutzend Menschen in der Mitte der Minnebuschsiedlung versammelt. Es soll dabei um die Frage der geplanten Aufstellung mobiler Wohncontainer in der Siedlung gegangen sein. Die Stadtverwaltung stellt ausdrücklich klar, dass nicht die Stadt Greven zu dieser Versammlung eingeladen hat.
Im Vorfeld der Versammlung war das Gerücht aufgekommen, Bürgermeister Dietrich Aden werde teilnehmen und zu dem kontrovers diskutierten Thema Stellung nehmen. Eine solche Zusage hat aber weder der Bürgermeister noch irgendein anderer Mitarbeiter der Stadtverwaltung je gegeben. Der einzige Kontakt, der zwischen den Organisatoren der Versammlung und der Stadtverwaltung bestanden hat, lag darin, dass die Ordnungsverwaltung ausdrücklich auf die für eine solche Versammlung zu beachtenden Regeln der Corona-Schutzverordnung hingewiesen hat. Zum Thema selbst, also dazu, dass die Minnebuschsiedlung neuer Standort der Behelfswohnungen werden soll, die derzeit noch an der Nordwalder Straße platziert sind, haben sich Mitarbeiter der Verwaltung bereits im Ausschuss für Stadtentwicklung ausführlich geäußert. In der Sitzung des Ausschusses waren auch Anwohnerinnen und Anwohner aus der Siedlung zu Wort gekommen.
Herausgeber
Stadt Greven
Zentraler Steuerungsdienst - Pressestelle
Rathausstraße 6
48268 Greven
Tel.:

Weitere Pressemeldungen / Archiv

Sie suchen Informationen aus früheren Pressemeldungen? Dann schauen Sie in unser Archiv.
Suche
Suche