Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Pressemeldungen

Aktuelle Meldungen

Stadt Greven
Finanzen / Wirtschaft / Wirtschaftsförderung, Vermischtes
Wochenmarkt ab Mittwoch wieder auf dem Marktplatz
Bereits ab dem kommenden Mittwoch findet der Markt wieder auf dem Marktplatz statt. Gründe sind die Teilsperrung der Kardinal-von-Galen-Straße für den Glasfaserausbau und der zurzeit noch regulär betriebene Schulbusverkehr auf der Rathausstraße.
Zwar hat sich die Verlagerung der Wochenmärkte auf die Rathausstraße in Zeiten der Pandemie bewährt, zumindest in den nächsten Wochen ist diese Verlagerung aber nicht mehr möglich. Zum einen ist der Schulbetrieb nicht vollständig eingestellt, die Schulen halten nach wie vor Angebote für bestimmte Schülerinnen und Schüler vor. Deshalb wird der Schulbusverkehr zunächst auch regulär fortgesetzt. Schon bislang konnte der Wochenmarkt nur während der Schulferien auf die Rathausstraße verlagert werden. Zum anderen stehen kurzfristig Arbeiten zur Verlegung von Glasfaser an der Kardinal-von-Galen-Straße an, die voraussichtlich bis Mitte oder Ende Februar andauern. Für Fahrzeuge, die aus dem Grevener Westen kommen oder aus der Innenstadt in Richtung Westen fahren wollen, gibt es nur zwei Hauptverkehrsachsen, nämlich Rathausstraße und Kardinal-von-Galen-Straße. Wenn nun eine dieser Achsen vorübergehend gesperrt ist, kann man nicht auch noch die zweite schließen, argumentieren die Verkehrsplaner der Stadt. Darüber hinaus ist die Rathausstraße in dieser Zeit die einzige direkte und schnelle Verbindungsachse für Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes nach Greven links der Ems. Dazu Bürgermeister Dietrich Aden: „Wir müssen den Rettungskräften natürlich immer den schnellst möglichen und direkten Weg zu potenziellen Einsatzorten eröffnen, um Menschenleben nicht zu gefährden. Deshalb müssen wir die Rathausstraße unbedingt für die Einsatzfahrzeuge offenhalten, auch wenn das für den Markt zurzeit nicht die beste Lösung ist.“ Ob der Markt nach Abschluss der Arbeiten in der Kardinal-von-Galen-Straße wieder zur Rathausstraße umziehen kann, hänge unter anderem von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab.
Herausgeber
Stadt Greven
Zentraler Steuerungsdienst - Pressestelle
Rathausstraße 6
48268 Greven
Tel.:

Weitere Pressemeldungen / Archiv

Sie suchen Informationen aus früheren Pressemeldungen? Dann schauen Sie in unser Archiv.
Suche
Suche