Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Pressemeldungen

Aktuelle Meldungen

Stadt Greven
Service
Freies WLAN-Netz greven:free) geht an den Start
Stadt und Stadtwerke Greven haben den Start frei gegeben für das öffentliche WLAN-Netz greven:free) in der Innenstadt. Das für alle kostenlos zugängliche Netz für die City ist ein Kooperationsprojekt, an dem Stadt und Stadtwerke zu je 50 Prozent beteiligt sind.
Das WLAN-Netz greven:free) soll in drei Ausbaustufen realisiert werden. Die ersten sogenannten Accesspoints, über die sich Nutzerinnen und Nutzer einloggen können, sind bereits eingerichtet, und zwar in den Foyerbereichen von Rathaus, Hallenbad und Stadtwerken, in der Stadtbibliothek, der GBS und der Geschäftsstelle von Greven Marketing. Noch im Dezember wird die erforderliche Technik – immer mit einem eigenen Anschluss ans Glasfasernetz - im Niederort und in der Bergstraße installiert. 2020 sollen unter anderem Marktstraße, Marktplatz und Emsbeach dazu kommen. Alle für den Betrieb von greven:free) notwendigen Accesspoints können praktischerweise an Straßenlaternen oder öffentlichen Gebäuden angebracht werden. Die Kosten für die Bereitstellung der Technik für das WLAN-Netz liegen nach derzeitigem Stand bei rund 60.000 Euro, die jährlichen Betriebskosten bei 7000 Euro. Stadt und Stadtwerke übernehmen sie je zur Hälfte. Bei der praktischen Umsetzung von greven:free) werden die Projektpartner durch die Thüga SmartService GmbH unterstützt, einen langjährigen technischen Dienstleister der Stadtwerke.
Herausgeber
Stadt Greven
Zentraler Steuerungsdienst - Pressestelle
Rathausstraße 6
48268 Greven
Tel.:
(V.l.) Christoph Glanemann (Stadtwerke), Thomas Kloster, Mario Huslage (beide Stadt Greven), Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke und Bürgermeister Peter Vennemeyer gaben im Wartebereich des Bürgerbüros im Grevener Rathaus offiziell den Start frei für greven:free).
(V.l.) Christoph Glanemann (Stadtwerke), Thomas Kloster, Mario Huslage (beide Stadt Greven), Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke und Bürgermeister Peter Vennemeyer gaben im Wartebereich des Bürgerbüros im Grevener Rathaus offiziell den Start frei für greven:free).

Weitere Pressemeldungen / Archiv

Sie suchen Informationen aus früheren Pressemeldungen? Dann schauen Sie in unser Archiv.
Suche
Suche