Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Greven auf der Wanderroute

Wanderer am Waldrand
Wanderer herzlich willkommen! Radtouristen und Wanderer schätzen sie gleichermaßen: Eine einzigartige Natur. Die reizvolle Auen- und Parklandschaft rund um Greven zu Fuß zu erkunden ist ebenso ein Genuss wie den kleinen umliegenden Dörfer mit ihrer einladenden Gastronomie einen Besuch abzustatten. Hier habe wir für Sie alles wissenswerte rund um das Thema Wandern zusammengestellt.

Wanderwegenetz Münsterland

Schon vor knapp hundert Jahren wurde damit begonnen, die Wanderwege im Münsterland auszubauen und zu beschildern. Heute gibt es ein Netz aus Hauptwanderwegen und Verbindungs- sowie Rundwegen, das sich über 2500 Kilometer erstreckt. Die Hauptwanderwege kennzeichnet ein weißes Andreaskreuz und eine Kennziffer, während Verbindunsgwege mit einer Raute beschildert sind. Die Wege X5 und X24 führen durch Gimbte bzw. Greven.
Das Piktogramm des Jakobweges

Der Jakobsweg

Seit dem Mittelalter pilgern die Menschen zum Grab des Apostels Jakobus nach Santiago de Compostela. Damals folgten sie den alten Handelsrouten Richtung Südwesten. Die heutigen Routen des Jakobsweges orientieren sich an den alten Pfaden, die sich von Siedlung zu Siedlung durch die Landschaft zogen. War der Weg früher gefährlich und nicht immer eindeutig, weist heute die gelbe Muschel auf blauem Grund den Weg.

Der Jakobsweg verläuft nicht durch die Innenstadt Grevens sondern durch den Ortsteil Schmedehausen, um anschließend durch die Bockholter Berge, einer malerischen Heidelandschaft südöstlich des Stadtkerns, zu führen. Nachdem das Naturschutzgebiet mit dem naturbelassenen Gellenbach durchschritten wurde, gelangt der Pilger bei der Kanalüberführung an ein altes Industriedenkmal und überquert auf ihm die Ems, um anschließend seinen Weg auf Münsteraner Stadtgebiet fortzusetzen.

Wandern Familie

Wandertipps für Greven

Rund um Greven finden sich viele attraktive Orte und Landschaften, die auf einer Wandertour oder einem Spaziergang erkundet werden können. So lockt das Naturschutzgebiet "Bockholter Berge" vor den Toren der Stadt mit seinen für Heidelandschaften typischen Sanddünen. Nur einen Steinwurf entfernt liegt der Ortskern des beliebten Ausflugsdorfes Gimbte mit seiner urigen, einladenden Gastronomie. Nördlich von Greven befinden sich die "Wentruper Berge" von den Grevenern auch "Püppkesberge" genannt. Das Waldstück, dessen Berge eigentlich kleine Hügel sind, ist ein Naturschutzgebiet ganz in der Nähe der ebenfalls geschützten Emsaue. Für junge Spaziergänger ist ein Naturlernpfad angelegt worden. Die dazugehörige Broschüre gibt es bei Greven Marketing. Sie kann aber auch heruntergeladen werden:

Detaillierte Beschreibungen sind für zwei ausgewählte Wanderrouten verfügbar, die Greven als Start- bzw. Zielpunkt haben:

Sie wollen ihre eigene, individuelle Wanderroute planen? Dann nutzen Sie den Wanderroutenplaner NRW!

Foto oben: © Winnie Wirtz / pixelio.de

Foto mittig: © Thomas Max Müller / pixelio.de

Foto unten: © Rainer Sturm / pixelio.de

Suche
Suche