Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Allgemeine Informationen zum Radfahren

Radfahrer im Grünen
Entdecken Sie per Fahrrad die Idylle von Auen- und Parklandschaften und entspannen Sie bei einem Aufenthalt in und um unsere schöne Emsstadt Greven. Das einheitlich ausgeschilderte Radverkehrsnetz des Münsterlandes sorgt dafür, dass Sie zielsicher auf den Pfaden und Pättkes unserer reizvollen Parklandschaft unterwegs sind.

Zur Beschilderung

Das Radwegenetz teilt das Münsterland in sogenannte Waben ein. Jede Wabe hat eine Nummer. Die Radwege bilden die Grenze zwischen den Waben. Der Radweg von Greven nach Saerbeck zwischen Wabe 37 und 44 hat also die Bezeichnung 37/44.

Übrigens: Folgen Sie nur einer Wabennummer, ergibt sich eine schöne Rundtour von 10-40 km Länge.

Pfeilwegweiser zeigen Ihnen Fern- und Nahziele mit der entsprechenden Entfernungsangabe an. Sie stehen an Kreuzungs- und Knotenpunkten. Die Zwischenwegweiser leiten Sie bis zum nächsten Abzweig. Zusätzlich sind an den Pfeilwegweisern teilweise Einschübe mit zusätzlichen Informationen angebracht. Ein Piktogramm besagt, dass Sie sich auf einem Abschnitt einer Themenroute (z.B. dem EmsRadweg) befinden. Zwei rote Zahlen geben die Bezifferung des Radweges an.

Abbildung rechts: Zwischenwegweiser, Einschübe Routenpiktogramm EmsRadweg und Radwegnummer des Wabensystems

Ausgezeichnet Radfahren - die Themenrouten

Das Münsterland ist nicht nur für seine allgemein hohe Zahl an Radfahrern bekannt, die das gut ausgebaute Radwegenetz zu schätzen wissen. Seine wunderschöne Auen- und Parklandschaft ist auch Teil überregionale Radwanderrouten. Mit dem EmsRadweg und der Deutschen Fußballroute NRW führen zwei besondere Themenrouten durch Grevener Gebiet. Letzte lädt dazu ein, Geschichte und Geschichten rund um den "Mythos Fußball" zu erleben. Auf den Spuren des "kleinsten Stromes Deutschlands" sind Sie hingegen, wenn Sie dem EmsRadweg folgen.

Routenpiktogramme
Jede Themenroute hat ihr Zeichen

Ebenso idyllisch und gleichzeitig mit historischem Flair behaftet reisen Sie auf der Friedensroute zwischen Münster und Osnabrück, die ebenfalls durch Greven führt. Der Radweg wurde 2008 zur "Radroute des Jahres in Nordrhein-Westfalen" gewählt. Auf der Dortmund-Ems-Kanal-Route können sie dem Kanal bis weit in die nordeutsche Tiefebene folgen und schließlich bis zur Nordsee weiter radeln.

Die Routenpiktogramme sehen Sie auf der rechten Seite.

Übrigens: Ausgewählte Radwanderkarten für die Region sowie passend zu den Themenrouten erhalten Sie bei Greven Marketing.


Servicangebote der Region

Ein weiteres Plus für die Region: Für Radfahrer gibt es viele zusätzliche Serviceangebote. So lassen sich beispielsweise viele Teilabschnitte der Radtouren auch mit Bus & Bahn kombinieren. Oft können Sie dabei von sehr kurzen Taktungen des ÖPNV profitieren (z.B. alle 20 Minuten mit dem Zug von Münster nach Greven).

Logo Bett&Bike

In Betrieben mit dem Siegel "Bett&Bike" vom ADFC sind Fahrradfahrer bestens aufgehoben. Als gern gesehener Gast können Radler hier spezielle Services genießen.

Logo radroutenplaner NRW

Mit Hilfe des Digitalen Radroutenplaners NRW können Sie sich Ihre Radtour im Internet individuell zusammenstellen und berechnen lassen. Neben dem eigentlichen Radroutenplaner finden Sie auf dieser Internetseite Informationen über Themenrouten, Sehenswürdigkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten, etc..

Sie sind mit dem E-Bike unterwegs? Eine Liste mit Ladestationen im Münsterland finden Sie hier:


Räder ausleihen

Nur einen Steinwurf von den beliebten Radrouten entfernt befindet sich die von Greven Marketing unterhaltene Fahrradstation. Vermietet werden moderne und robuste Tourenräder, überwiegend mit 3-Gang-Schaltung, sowie Kinder und Jugendräder. Zwei moderne E-Bikes runden unser Angebot ab. Ein Fahrradanhänger, mit dem bis zu 13 Räder gleichzeitig befördert werden können, steht ebenso zur Anmietung bereit.

Suche
Suche