Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe Greven, Katholische Pfarrgemeinde St. Martinus

Die Flüchtlingshilfe der Katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus hat sich im Frühjahr 2014 gegründet und setzt sich mit circa 140 Ehrenamtlichen (Stand: Juni 2016) im Kernbereich der Stadt Greven für die Belange von Geflüchteten und Asylsuchenden ein. Zu den Angeboten gehören:

  • Sprach- und Alphabetisierungskurse für Asylbewerberinnen und Asylbewerber unabhängig von ihrer Bleibeperspektive in Kooperation mit der Volkshochschule Emsdetten-Greven-Saerbeck, dem Bildungsinstitut Münster e. V. und dem Caritasverband Emsdetten Greven e. V.
  • Patenschaften für geflüchtete Einzelpersonen und Familien
  • Gruppenangebote und Einzelaktionen für geflüchtete Kinder und Jugendliche 
  • Hilfe bei der Erstellung von berufsbezogenen Bewerbungsmappen im Projekt „Greven integriert“
  • Lernpatenschaften für geflüchtete Schulkindern an den Grevener Schulen (organisiert durch die Freiwilligenagentur PlusPunkt Greven e. V.)
  • Monatliche Austauschtreffen für engagierte Grevenerinnen und Grevener sowie Geflüchtete in Kooperation mit der Freiwilligenagentur PlusPunkt Greven e. V.
  • Anteilige Finanzierung einer sozialarbeiterischen Fachkraft und einer FSJ-Stelle im Team Migration und Integration des Caritasverbands Emsdetten Greven e. V.
  • Akquise von Spendenmittel

Kontakt:     
Heinz Kues: hgfamilie-kuesde
Dr. Bernhard Hülsken: infobernhard-huelskende

Flüchtlingshilfe Greven, Evangelische Kirchengemeinde Greven

Seit der Gründung im Frühjahr 2014 engagieren sich zahlreiche Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe der Evangelischen Kirchengemeinde Greven für Geflüchtete und Asylsuchende schwerpunktmäßig im Ortsteil Reckenfeld. Zu den Angeboten gehören:

  • Sprachunterricht in Kleingruppen für Geflüchtete unabhängig von ihrer Bleibeperspektive (teilweise mit Kinderbetreuung)
  • monatliches „Café der Begegnung“ für Grevenerinnen und Grevener sowie Geflüchtete in geselliger Atmosphäre
  • wöchentlicher Näh- und Strick-Treff
  • Betrieb eines Magazins in Reckenfeld zur Sammlung und Ausgabe von gespendeter Bekleidung und gespendeten Haushaltsgegenständen in Kooperation mit der Tafel des Caritasverbands Emsdetten Greven e. V.
  • Unterstützung von Geflüchteten bei der Alltagsbewältigung und der Praktikums- und Arbeitssuche
  • Förderung von Schülerinnen und Schülern der Erich Kästner Gemeinschaftsgrundschule in Reckenfeld

Kontakt:         
Ilja Kryszat: Alltaghiff-grevende, 0152 34791326        

Reckenfelder Bürgerverein e. V.

Der Reckenfelder Bürgerverein e. V. (ReBüVe) hat sich 2011 gegründet mit dem Ziel, bürgerschaftliches Engagement, Kunst, Kultur, Naturschutz, Landschaftspflege und Flüchtlingshilfe gemeinnützig in Reckenfeld zu fördern.

Der ReBüVe setzt sich im Rahmen des Projekts „Fahrräder für Flüchtlinge (FfF)“ für die Mobilität von Geflüchteten ein. Gespendete Fahrräder werden gesammelt, repariert und an Geflüchtete ausgegeben. ReBüVe betreibt dazu Standorte im Ortsteil Reckenfeld und in der Kernstadt, die wöchentlich geöffnet sind, und bietet regelmäßig Workshops zur Selbsthilfe an. 

Kontakt:
Klaus  Schwenken: klausswkrde, 02575 98292  

Suche
Suche