Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Ich halte es zu Hause nicht mehr aus!

Wenn du mit deinen Eltern nicht mehr reden kannst, wenn du zu Hause große Probleme hast und es einfach nicht mehr aushältst: Es gibt in Greven verschiedene Beratungsstellen und Hilfsangebote, die für dich da sind. Von den Kontakten müssen deine Eltern nicht zwangsläufig erfahren. Es werden Schritte mit dir erarbeitet, deine Eltern mit einzubeziehen um zu möglichst guten Lösungen für alle zu kommen.

Jugendamt, Fachdienst Soziale Dienste

Jeder weiß, dass das Zusammenleben in der Familie manchmal schwierig ist. Man versteht sich nicht mehr, es wird nur noch gemeckert und herumgeschrien. Es entsteht das Gefühl, man kann gar nichts mehr richtig machen, die Situation erscheint ausweglos. Manchmal kommt es zu Gewalt. Manchmal wird es sogar so schlimm, dass du dich von deiner Familie trennen möchtest. Häufig werden solche Schwierigkeiten als peinlich empfunden, und man versteckt sie. Dabei gibt es niemanden, der nicht irgendwann in seinem Leben Krisen durchmacht. Wenn du Beratung oder Hilfe brauchst, melde dich.

Wir arbeiten in der Rathausstraße 21 in dem Wohnhaus gegenüber vom Rathausgebäude im ersten Stock.

Dort wendest du dich an:

Beate Tenhaken
Telefon 02571 920-342
Fax 02571 920-525
beate.tenhakenstadt-grevende

Caritasverband Emsdetten-Greven e.V.

Erziehungsberatungsstelle
Kirchstraße 5
48268 Greven
Telefon 02571 80090

Jugendschutzstelle Hörstel

Abends und an Wochenenden gibt es Hilfe unter dieser Nummer:
Jugendschutzstelle Hörstel, Telefon 05459 98360
Suche
Suche