Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Kita St.Vinzenz

Hallo, wir begrüßen Sie in der Kita St.Vinzenz!

Kontaktdaten

Kindertageseinrichtung St. Vinzenz
Blücherstraße 4
48268 Greven

Telefon 025714411
E-Mail: kita.stvinzenz-grevenbistum-muensterde
Homepage: http://www.greven-st-vinzenz.de

Träger und Leitung
Kirchengemeinde St. Martinus
Marktplatz 5
48268 Greven
Telefon 02571 540820-0

Barbara Tröster, Verbundleitung
Marktplatz 5
48268 Greven
Telefon 02571 540822-13

Frau Remke, Einrichtungsleitung

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 7:15 - 16:30 Uhr

Betreuungsangebot
25, 35, 35 im Block und 45 Stunden für Kinder im Alter von 2-6 Jahren

Das Team
Unser Team setzt sich aus pädagogischen Fachkräften zusammen:

  • einer Einrichtungsleitung
  • acht Erzieherinnen
  • einer Integrativkraft
  • einer Vorpraktikantin
  • einer Sprachförderkraft

Weitere Unterstützung durch

  • eine Hauswirtschaftskraft
  • eine Reinigungskraft
  • einen Hausmeister

Es gibt Arbeitsverhältnisse in Voll- und Teilzeit.

Unser Haus

Fotos: Regina Ahlefelder

Die Gruppen

Unser Haus ist ausgerichtet für 70 Kinder im Alter von 2-6 Jahren in der

  • Sonnengruppe mit Integration
  • Regenbogengruppe
  • Sternengruppe im Modell 2-6 Jahre


Pädagogische Konzeption

Die pädagogische Arbeit basiert auf den Grundlagen des Kinderbildungsgesetzes vom April 2011 und orientiert sich an den Bildungsvereinbarungen des Landes NRW mit dem Anspruch auf Erziehung, Bildung und Betreuung.

"Lasset die Kinder zu mir kommen"
Als Kindertageseinrichtung der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus ist uns die Weitergabe der christlichen Grundwerte ein besonderes Anliegen und bildet die Basis unserer Arbeit. Wir beten gemeinsam, feiern die christlichen Feste und lernen Gottes Schöpfung wertschätzen.
Unsere Einrichtung wird auch von Familien anderer Religionszugehörigkeiten besucht. In der Gemeinschaft erleben und praktizieren wir ein offenes Miteinander, Vertrauen, Nächstenliebe und Toleranz.

Schwerpunkt unserer Konzeption ist die Ausrichtung der Gesundheitsförderung durch Ernährung, Bewegung und Entspannung, als Gesunde Kita St. Vinzenz, Greven.

Gestaltung des pädagogischen Alltags

Wir arbeiten im teiloffenen Konzept. Das bedeutet, die klassische Gruppenzugehörigkeit bleibt erhalten und ermöglicht gerade den jüngeren Kindern Orientierung und Rückzug. Daneben gibt es gruppenübergreifende Angebote und Projekte, die altershomogen sind und sich an den Interessen der Kinder orientieren, wie Bewegungsangebote, das Schulkinderprojekt, den Morgenkreis oder das Frühstückscafe. Wir verfolgen damit den partizipatorischen Ansatz zu Eigenverantwortung und Selbstbeteiligung.

Ablauf des Kitatages

Vormittage

  • offenes Kommen
  • gleitendes Frühstück im Frühstückscafe
  • Morgenkreis
  • Aktivitäten in den Gruppen- und Differenzierungsräumen mit Impulsen in verschiedenen Funktionsbereichen, Exkursionen, Bewegung in der Sporthalle, Sprachförderangebote, Maxi-Club, Integrativprojekte

Mittagszeit

  • Mittagsessen in altersheterogen Kleingruppen
  • Zähne putzen
  • Leise-Zeit zum Vorlesen und Schlafen in altershomogenen Gruppen

Nachmittage

  • offene Spielgruppen mit Angeboten in verschiedenen Bildungsbereichen, wie Bewegung, Entspannung, Musizieren, Forschen, Entdecken, Kochen und Backen und Bildnerisches Gestalten
  • Nachmittagssnack, wie Obst und Quark


Raumangebot

Unsere Räume sind hell und freundlich gestaltet. Die reizreduzierte Umgebung lässt Gestaltungsmöglichkeiten offen und regt durch Spiegel und Lichtobjekte zu körperlicher Wahrnehmung an. Jeder Gruppenraum hat einen separaten Sanitärbereich und eine eigene Garderobe mit persönlichen Schränken. Der Außenspielbereich ist naturnah gestaltet und bietet durch Nischen und Hecken Möglichkeiten der Differenzierung. Der Bewegungsraum auf gleicher Ebene ist mit Kletterelementen, Spiegeln und Schaukeln anregend ausgestattet. Bei den Materialien achten wir auf natürliche Elemente, wie Holz, Kork, Bast und Stoffe, die gesundheitsbewusst keine Schadstoffbelastung vorweisen.

Ernährung

Die ausgewogene und gesunde Ernährung ist als ein Schwerpunkt des Konzeptes auch wesentlicher Teil unserer gesundheitsfördernden Ausrichtung. An zwei Tagen in der Woche wird das Frühstück von der Kita angeboten, an den anderen Tagen bringen die Kinder es mit. Getränke, Wasser, Tee und Milch stehen immer zur Verfügung. Auf Süßigkeiten wird verzichtet.
Geburtstage werden in Form eines gesunden Gruppenfrühstücks gefeiert, zu dem Quark, Obst oder Gemüse mitgebracht werden.
Für das Mittagessen werden wir vom Hersteller apetito beliefert. Die vorbereiteten Produkte ergänzen wir mit frischen Zutaten wie Kartoffeln, Salaten, Quarkspeisen und Rohkost.
Die Mahlzeiten werden von den Kindern mit vor- und zubereitet. Ein besonderes Projekt ist der wöchentliche Suppentopf.
Das Mittagessen wird in altersgemischten Kleingruppen und liebevoller Atmosphäre eingenommen. Dabei wird auf Tischsitten und Rituale geachtet. Tischgebete und eigenständiges Decken und Abräumen sind selbstverständlich. Die Kinder essen, was ihnen schmeckt, zum Probieren ermuntern wir.


Erfahrungslernen

Ausgerichtet am pädagogischen Anspruch bieten wir in allen Bildungsbereichen die Möglichkeit des Erfahrungslernens. Wöchentliche Exkursionen zu Museen oder Ausstellungen, Besuche zu Arbeitsplätzen und Institutionen und der Einbezug externer Experten zeigen die Lebenswirklichkeit und machen ganzheitliches Erleben und Erfahren möglich.


Integration

"Es ist normal verschieden zu sein" (R.v.Weizäcker)
Deshalb heißt für uns Integration die Wertschätzung jeden einzelnen Kindes.

I Individuell jedes Kind in seiner gesamten Persönlichkeit anzunehmen
N Neigungen und Potentiale zu unterstützen
T Toleranz, Akzeptanz und Verständnis für ein Anderssein zu fördern
E Eigenwahrnehmung und Selbstwertgefühle zu stärken
G Gegenseitiges Lernen zu ermöglichen und Anregungen zu gewinnen
R Räume zu schaffen, in denen sich alle miteinander wohlfühlen
A Aufmerksam zu sein für die individuellen Bedürfnisse der Kinder
T Träume zuzulassen und aufzugreifen
I Impulse zu geben
O offen zu sein für Eltern, deren Fragen und Anliegen
N Neugierde zu wecken und Freude zu bewahren

Suche
Suche