Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Tageseinrichtung St. Johannes

Kita St. Johannes - Eingangsbereich

Tageseinrichtung St. Johannes
für Kinder von 2 bis 6 Jahren
Vogelstiege 39/
48268 Greven
E-Mail: kita.stjohannes-grevenbistum-muensterde
Homepage: http://www.greven-st-johannes.de

Einrichtungsleitung: N.N., Tel: 02571 6660

Träger
Kath. Kirchengemeinde St. Martinus
Marktplatz 5
48268 Greven
Tel. 02571 5408200

Verbundleitung:
Barbara Tröster
Marktplatz 5
48268 Greven
Tel.: 02571-4082013
Handy: 01715581125

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag 7:00 - 17:00 Uhr, Freitag 7:00 - 16:00 Uhr

 

Betreuungsangebote in der Kita St. Johannes

Wöchentlich:

  • bis 25 Stunden am Vormittag bis 35 Stunden,
  • vor- und nachmittags bis 35 Stunden im Block (mit Über-Mittag-Betreuung)
  • bis 45 Stunden ( mit Über-Mittag-Betreuung)

Gruppen und Team

Gruppen
Im Haus gibt es drei Gruppen, die
Hasengruppe (25 Kinder von 3 bis 6 Jahren, Integration),
Nilpferdgruppe (20 Kinder von 2 bis 6 Jahren),
Bärengruppe (20 Kinder von 2 bis 6 Jahren).

Das Team
Zehn pädagogisch ausgebildete Fachkräfte mit unterschiedlichen Schwerpunkten bilden das Team.
In jeder Gruppe arbeiten drei Erzieherinnen, die Einrichtungsleiterin ist anteilig freigestellt und übernimmt zu ihrer Leitungsarbeit noch gruppenübergreifende Aufgaben.
Es gibt Arbeitsverhältnisse in Voll- und Teilzeit.
Unser pädagogisches Team lebt von seiner Vielseitigkeit und Verschiedenheit der einzelnen Personen und ihrer Bereitschaft zum gemeinsamen Handeln zum Wohle der uns anvertrauten Kinder.
Weitere Unterstützung gibt es durch eine Reinigungskraft, eine Hauswirtschaftskraft, einen Gärtner und Hausmeister.

Unser Konzept, unsere Ziele

Die KITA St. Johannes ist eine der sieben Kindertageseinrichtungen der Pfarrgemeinde St. Martinus. Die christlichen Grundwerte bilden die Basis für uns; wir nehmen die Kinder mit in das religiöse Erleben der christlichen Feste des Kirchenjahres, beim gemeinsamen Beten und Feiern von Gottesdiensten, beim Hören von religiösen Geschichten und Liedern. Natürlich sind auch Kinder anderer Religionen und Kulturen willkommen, denn gerade sie machen unsere Einrichtung zu einem weltoffenen Ort der Begegnung.
Uns Pädagoginnen ist es wichtig, dass jedes Kind gerne zu uns kommt, denn nur dort, wo es sich wohl fühlt, kann es etwas lernen. Lachen und Toben, Fröhlichkeit und Ausgelassen sein gehören genauso zum Alltag, wie auch Kuscheln und Trost finden auf dem Schoß der Erzieherin.
Wir geben den Kindern den Raum und die Freiheit zu einer ganzheitlichen Entwicklung und vermitteln ihnen Wärme, Herzlichkeit und Vertrauen, damit sie zu eigenständigen Persönlichkeiten heranwachsen können. Dieses soziale Gefüge der Altersmischung von zwei bis sechs Jahren ermöglicht es den Kleinen und den Großen voneinander zu „sicheren Hafen“, aber „Ausflüge“ in die anderen Gruppen sind an der Tagesordnung.
Wir sehen uns als Erzieherinnen und die Eltern als gleichwertige, sich ergänzende Fachleute an, die das Kind in seiner Welt begleiten - die Eltern mit ihren familiären Energien – und wir Pädagoginnen mit unseren Fachkenntnissen.
lernen und miteinander zu spielen und so Verantwortung für sich und den Anderen zu
übernehmen. Die Zugehörigkeit zu einer Gruppe bietet allen innerhalb des Hauses einen
Grundlagen bilden bei allem zwei Gesetze, dem „Kinder- und Jugendhilfegesetz „ auf Bundesebene und dem Kinderbildungsgesetz (KIBIZ) für NRW. Hier ist verankert, dass alle Kindertageseinrichtungen einen Erziehungs-, Betreuungs- und Bildungsauftrag haben. Die Eltern sollen in der Wahrnehmung ihres Erziehungsauftrages ergänzt und unterstützt werden.

Ein Tagesablauf

- 7.00 Uhr bis 9.00 Uhr: offenes Kommen
- Frühstücken im Frühstücks Café
- Freies Spiel und Aktivitäten in den Gruppen- und Differenzierungsräumen, im Turnraum, im Außenbereich,
Büchereiangebot, Forschen und Entdecken,
Singen und Musizieren, Malen und Basteln, individuelle Angebote für altersgemischte und altershomogene Gruppen

11.45 Uhr-12.30 Uhr : flexible Abholzeit
12.00 Uhr: gemütliches Mittagessen in der eigenen Gruppe mit einer vertrauten Erzieherin
12.45 Uhr-14.00 Uhr: Schlaf- und Ruhezeit für die Jüngsten im abgedunkelten Ruheraum mit Ritualen wie Vorlesen, leiser Musik …, während die älteren Kinder in den Gruppen ruhig spielen.
14.00 Uhr-16.15 Uhr: offene Spielgruppen mit Angeboten und Aktivitäten wie am Vormittag
16.15 Uhr–17.00 Uhr: Abholphase der Kinder berufstätiger Eltern(ab 01.08.2014)

Das Raumangebot

Alle Räume in unserem Haus befinden sich zu ebener Erde.
Zu jedem der großzügigen Gruppenräume gehören ein Garderobenbereich und ein freundlicher Nebenraum mit Zugang zum Spielplatz. In den zwei kindgerechten Sanitärbereichen gibt es insgesamt 7 Kindertoiletten und zwei individuelle Wickelbereiche.
Für die Kinder gibt es zusätzlich noch folgende Spielmöglichkeiten:
Der Flurbereich mit unterschiedlichen Spielecken, 1 Bewegungsraum, 1 Differenzierungsraum, 1 Schlaf- , bzw. Ruheraum (auch sehr gut nutzbar für Kleingruppenangebote).

Alle Räume sind hell und freundlich, klar strukturiert und den Bedürfnissen der Kinder entsprechend gestaltet und wandelbar. Das Miteinbeziehen der Kinder ist selbstverständlich.

Der Außenbereich

Der große, naturnahe Spielplatz bietet allen Kindern vielfältige Bewegungsangebote: sie können klettern, buddeln, matschen, mit vielen Fahrzeugen den Spielplatz umrunden oder den Hügel herunterfahren, Fußball spielen, schaukeln, rutschen und, und, und.
Im Sommer bietet der alte Baumbestand natürlichen Schatten und im Herbst werden Kastanien, Eicheln und Nüsse gesammelt. Im Winter wird der Hügel zum Schlittenfahren genutzt.
Für kleine Exkursionen und Ausflüge bietet sich u A. der nahe Stadtwald an.

Besondere Angebote

  • Kindergartenbücherei: 1 x wöchentlich können die Kinder aus dem großen Bilderbuchangebot Bücher auswählen und mit nach Hause nehmen.
  • "Bib fit" – in Zusammenarbeit mit der Marien-Bücherei kann der „Bücherei-Führerschein“ erworben werden.
  • Per Bus geht es jedes Jahr an einigen Tagen in die "Püppkesberge" – hiererkunden die älteren Kinder das Waldgebiet.
  • Der Kindergarten-Garten ist ein kleiner Nutzgarten, die Kinder helfen mit ihn zu pflegen und sind stolz, wenn sie Erdbeeren, Tomaten, Paprika und Kürbisse ernten können.
  • Im letzten Kindergartenjahr gibt es spezielle Angebote für die Maxi's, Höhepunkte sind für sie das Schlaffest und das Schule spielen. Eine enge Kooperation besteht auch mit der nahen Marien-Grundschule. Auch unser "Stübchen" ist für Vorschulkinder ein geschützter Raum, wo sie mit immer wieder neuen Impulsen ungestört vielseitig lernen können.
  • In naher Zukunft richten wir eine Kreativ-Werkstatt ein – wir sind gespannt, wie uns die kleinen Künstler überraschen werden.
  • Musik macht Spaß ! Initiiert durch den Elternbeirat werden im Haus "Musikalische Früherziehung" und ein Chorprojekt angeboten

Möchten Sie mehr wissen?
Rufen Sie an, wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen und Ihrem Kind!

Suche
Suche