Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Kinder mit Behinderung

Die Beratungsstellen der Lebenshilfe und Caritas
Logo Lebenshilfe

Lebenshilfe - Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Menschen mit Behinderung, Eltern und Angehörige haben sich in der Lebenshilfe mit Fachleuten und Freunden zu einer Solidargemeinschaft zusammengeschlossen um sich gegenseitig zu unterstützen und gemeinsam die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung zu verbessern. Die Lebenshilfe setzt sich für ein gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen ein. Sie bietet Unterstützung für:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung,
  • deren Familien,
  • Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer,
  • Mitarbeiter/innen von sozialen Einrichtungen und Diensten.

Beratung

Ziel der Beratung ist es, die für ein selbstbestimmtes Leben benötigten Informationen in konzentrierter und partnerschaftlicher Form an Menschen mit Behinderung oder an die Angehörigen weiterzugeben und Orientierungs- und Entscheidungshilfe zu geben

  • bei individuellen Problemen,
  • bei der Lebensplanung und Gestaltung,
  • bei der Geltendmachung finanzieller Ansprüche,
  • in Krisensituationen,
  • in sozialrechtlichen Fragen,
  • in Wohnfragen,
  • bei Entlastungs- und Pflegeangeboten,
  • bei Freizeit- und Weiterbildungsangeboten,
  • bei der Auswahl von Heil- und Hilfsmitteln.

Ratsuchende sollen in die Lage versetzt werden, die für sie in Frage kommenden Hilfen in Anspruch zu nehmen. Antragsformulare können ausgefüllt und Behördengänge bei Bedarf gemeinsam erledigt werden.

Logo Caritas

Caritas-Verband Emsdetten-Greven

Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Wir beraten, informieren und unterstützen Menschen mit Behinderung und deren Angehörige bei behinderungsspezifischen Fragen und Problemen des täglichen Lebens:

  • familiäre und persönliche Assistenz,
  • Unterstützung beim Übergang in neue Wohn- und Lebensformen,
  • psychosoziale Begleitung,
  • Vermittlung ambulanter, teil- und vollstationärer Hilfen,
  • Beratung in sozialrechtlichen Fragen, zum Beispiel Pflegeversicherung, Betreuungsgesetz, Eingliederungshilfe,
  • Beratung bei individuellen Problemlagen, zum Beispiel Krisenintervention, Suchtproblemen, psychischen Problemen.
Suche
Suche