Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Ambulant betreutes/unterstütztes Wohnen

Ambulant unterstütztes Wohnen (Lebenshilfe)

Ambulant unterstütztes Wohnen (AUW) der Lebenshilfe richtet sich an Menschen mit geistiger Behinderung/Lernbehinderung, die in der eigenen Wohnung leben möchten,

  • mit qualifizierter Unterstützung und Begleitung,
  • mit Entscheidungsfreiheit über Art und Umfang der Hilfen,
  • mit der Auswahl einer Einzelwohnung, Wohnung für Paare, Wohngemeinschaft oder im Haus der Eltern.

Qualifizierte Mitarbeiter/innen begleiten bei Bedarf in allen Lebensfragen, zum Beispiel:

  • bei der Vorbereitung auf das Leben in der eigenen Wohnung,
  • bei der Wohnungssuche und beim Umzug,
  • bei der Regelung finanzieller Angelegenheiten,
  • bei Behördengängen,
  • bei der Sicherung der Existenzgrundlagen,
  • bei der Haushaltsführung,
  • bei der Freizeitgestaltung,
  • bei Fragen rund um Beruf und Arbeit,
  • bei persönlichen Fragen und
  • wenn es um Beziehungen, Liebe und Partnerschaft geht.

Wird pflegerische Unterstützung benötigt, gibt es die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit einem ambulanten Pflegedienst.

Ambulant unerstütztes Wohnen bietet die Lebenshilfe an in Greven, Emsdetten und Saerbeck. Hier werden Menschen mit geistiger Behinderung in ihren eigenen Wohnungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des AUW der Lebenshilfe betreut. Für interessierte Menschen mit geistiger Behinderung erschließt die Lebenshilfe in ihrem Wirkungskreis neue Wohnmöglichkeiten.

Probewohnen
Menschen mit einer geistigen Behinderung, die sich ein eigenständiges Leben in einer eigenen Wohnung wünschen, können diesen großen Schritt erst einmal üben. Im Wohnhaus der Lebenshilfe in Saerbeck steht ein gemütlich eingerichtetes Einzimmer-Appartement zum Probewohnen zur Verfügung. Dort kann mit qualifizierter Begleitung für einen begrenzten Zeitraum das Alleinleben ausprobiert werden.

Kosten und Finanzierung
Die Betreuungskosten trägt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, sofern die Voraussetzungen für die Eingliederungshilfe nach SGB XII vorliegen.

Lebenshilfe
Ambulant Unterstütztes Wohnen (AUW)
Friedrich-Ebert-Str. 3
48268 Greven
Telefon 02571 5884810
AUWlebenshilfegrevenundumgebungde

Betreutes Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung/Lernbehinderung (Caritas)

Betreutes Wohnen ist ein Angebot für Menschen mit geistiger Behinderung und Lernbehinderung, die in einer eigenen Wohnung leben oder leben möchten und dabei regelmäßige Hilfe und persönliche Assistenz benötigen. Ambulant Betreutes Wohnen unterstützt Menschen mit Behinderung bei der Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft und bietet Hilfen im Einzugsgebiet von Greven, Emsdetten und Saerbeck

  • bei der Wohnungssuche,
  • bei "Ämterangelegenheiten",
  • bei Problemen am Arbeitsplatz,
  • bei der Alltagsbewältigung,
  • bei der Freizeitgestaltung,
  • in besonderen Krisensituationen.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kathrin Bäumer (Leiterin Ambulante Dienste)
Kirchstraße 4-5
48268 Greven
Telefon 02571 80090
Fax 02571 800944
CV.Emsd-Greven-Baeumert-onlinede
Sprechzeiten nach vorheriger Vereinbarung.

Betreutes Wohnen für Menschen mit Hörschädigung (Caritas)

Betreutes Wohnen ist ein Angebot für gehörlose und schwerhörige Personen im Kreis Steinfurt, die in einer eigenen Wohnung leben oder leben möchten und im Alltag Hilfe und persönliche Assistenz benötigen. Betreutes Wohnen bietet nach Absprache Hilfe und Begleitung in allen Lebensbereichen:

  • lebenspraktische Alltagsbewältigung,
  • Wohnen, Arbeit, Freizeit und soziale Kontakte,
  • Konflikte und Krisen,
  • Kommunikation.

Die Kommunikation erfolgt unter anderem in Deutscher Gebärdensprache.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kathrin Bäumer (Leiterin Ambulante Dienste)
Kirchstraße 4-5
48268 Greven
Telefon 02571 800928
Fax 02571 800944
CV.Emsd-Greven-Baeumert-onlinede

Suche
Suche