Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Kopfgrafik
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Make IT

Orte, an denen man mit Elektronik, Fotos, Filmen, 3D-Druckern, Robotern … experimentieren kann, heißen Makerspace oder FabLab. Auch immer mehr Bibliotheken bieten diese Möglichkeiten. Wir fassen unsere Aktivitäten rund ums Programmieren, Robotik, Experimentieren, (Trick-)filme drehen ... unter dem Namen Make IT zusammen.

Roboter und Informatik und die Stadtbibliothek Greven?

Was haben Bibliotheken mit Informatik und Robotern zu tun?
Warum beschäftigt sich die Stadtbibliothek Greven damit?

Zum Auftrag von Bibliotheken gehört von je her die Informationsvermittlung, die demokratische Teilhabe an Wissen und Unterhaltung für alle Bevölkerungsgruppen unabhängig von Bildung und Einkommen und die Unterstützung des lebenslangen Lernens.

Bis vor einigen Jahren bedeutete das: aktuelle Bücher und Medien bereitzustellen, damit ein Zugang zu Informationen gewährleistet war.

Heute sind viele Informationen im Internet frei verfügbar. Vielen Bürgern gelingt es gut, sich neue Wissensquellen zu erschließen. Anderen fehlt der Zugang zu Geräten und Software und/oder es fehlt an Wissen, diese Informationen zu finden und richtig zu bewerten. Digitale Spaltung ist das Schlagwort dazu. Die digitale Entwicklung geht beschleunigt weiter. Um heute Teilhabe zu gewährleisten, müssen Bibliotheken:

  • PCs + Wlan bereitstellen, Software, Lizenzen zu kostenpflichtigen Datenbanken und sonstiges Equipment: Scanner, Kopierer ...
  • Unterstützen bei Recherche, Bedienung ... an der Information und durch Schulung von Klassen und Gruppen

Die digitale Entwicklung ermöglicht viele zahlreiche neue Techniken des Gestaltens und Produzierens von Objekten oder Inhalten. Nur wer nicht nur konsumiert, sondern die digitale Welt aktiv und kreativ nutzt, schöpft die neuen Möglichkeiten aus und kann Gefahren besser einschätzen.
Bibliotheken können auch hier unterstützen.

  • Zugang zu Tools (3D-Drucker, Programmiertools wie Raspberry Pi, Calliope, Lego WeDo, Roboter, Laser-Cutter ...)
  • Zeigen, wie man (Lern-)Anwendungen nutzt: StopMotion, LearningApps, Biparcours, Kahoot ...
  • Ort des Austauschs informellen Wissens von Nutzer zu Nutzer

Was wird davon in der Stadtbibliothek Greven umsetzen wollen, war im Sommer 2017 Thema in einem Workshop mit Julia Bergmann, von der auch Teile des obigen Textes stammen.

Projekt Make IT der Grevener Stadtbibliothek

Da Platz und Personalsituation der Stadtbibliothek Greven ein stationäres Makerspace zur Zeit nicht erlauben, haben wir uns für die Unterstützung von Schulen durch Ausleihboxen und Auftaktworkshops für Klassen entschieden.

Außerdem wird es in nächster Zeit viele Workshops für Kinder, Jugendliche, Multiplikatoren und Besucher der Bibliothek geben. Wir haben unser Projekt Make IT genannt.
Es wird vom Land NRW und von der Stadt Greven finanziert und soll in 2018 ausgeweitet werden.

Kooperation

Die Medienberatung und das Medienzentrum des Kreises Steinfurt, die Stadtbücherei Ibbenbüren und die Stadtbibliothek Greven arbeiten gemeinsam an Konzepten. Wir tauschen Informationen, Module, Geräte und kooperieren bei Schulungen.

Medienpass für die Schulen

Der  neue Medienpass, sieht auch für die Grundschule eine informatische Grundbildung vor ...
"Ziel des Kompetenzrahmen Medienpass NRW ist es, alle Kinder und Jugendlichen zu einem sicheren, kreativen und verantwortungsvollen Umgang mit Medien zu befähigen und neben einer umfassenden Medienkompetenz auch eine informatische Grundbildung zu vermitteln." (Quelle: medienpass.nrw.de)

Die Bibliothek will Schulen bei der Umsetzung dieses Ziels durch Robotik-Koffer und Unterrichtsideen unterstützen.


BeeBots für Kita und Grundschule

Die niedlichen Bee Bots können für Vorschulkinder und Kinder der 1. und 2. Klasse eingesetzt werden. Sie haben nur wenige Funktionen: 15 cm in 4 Richtungen laufen und drehen. Bis zu 40 Befehle können sie speichern.

Sie eignen können sehr gut mit "Unplugged"-Befehlen (ohne Geräte) verknüpft werden. "Gehe 3 Schritte gerade aus, dann ...

Man kann mit ihnen messen, Tänze aufführen, Buchstaben, Zahlen, Landkarten oder sonstige Zeichen abfahren. Und so können Kinder rechnen, Anlaute finden, Wortgruppen entdecken, buchstabieren, mit dem Kompass fahren, Labyrinthe befahren und Grundfunktionen des Programmieren lernen ... Die Stadtbibliothek Greven hat 4 Ladestationen a 6 BeeBots samt Ideen- und Materialordner und Zubehör (Matten, Kompass ...) im Verleih. Reservieren Sie die Bots und buchen Sie eine Einführung mit Ihrer Kita-Gruppe / Klasse.

Ozobot-Boxen für Grundschulen

Wir haben verschiedene Tools getestet und uns entschieden Ozobot-Boxen für Grundschulklassen anzubieten. Diese bieten für Schüler und Lehrer einen einfachen Einstieg. Sie können auch ohne Tablet und Laptop genutzt werden. Es gibt erfolgreich getestete Unterrichtsangebote, mit denen man viele Anforderungen des Medienpass abdecken kann. Die kleinen Ozobots werden von Jungen wie Mädchen positiv aufgenommen.

Zielgruppe: ab Klasse 3

Unsere Ozobot Boxen enthalten:

  • 16 Ozobots
  • Unterrichtsvorschläge: Entdeckerkarten E1 bis E3
  • Codes auf wiederverwendbaren Etiketten gedruckt, Code-Karten
  • Ladegeräte, Stifte, Würfel, Karten, Stoppuhr ...

Grevener Grundschulen können Boxen für eine Jahrgangsstufe ausleihen. Sie können sie reservieren. Wenn gewünscht, kann der Start mit einer Klasse in der Bibliothek stattfinden.


Workshops in der Bibliothek

Für Multiplikatoren, Kinder, Jugendliche und andere interessierte werden immer wieder Make IT – Workshops oder offene Make IT - Tage in der Bibliothek angeboten. Alle offenen Termine sind in unserer Veranstaltungsübersicht zu finden.

Wir bieten auch Workshops für Lehrer und Erzieher und andere Interessierte  oder Schülergruppen an. Vereinbaren Sie einen Termin!
Themen:

  • verschiedene Robotik-Tools (BeeBots, Ozobots, Calliope, Lego WeDO, Anybook-Reader, Thymio, Dash  ...)
  • Stop Motion-Filme drehen mit der App Stop Motion Studio
  • Erklärfilme drehen, Green Screen nutzen
  • Biparcours selbst erstellen oder in der Bibliothek absolvieren
  • Quiz mit Kahoot selbst erstellen oder in der Bibliothek spielen
  • Learning Apps ausprobieren und selbst erstellen
  • Augmented Reality ausprobieren
  • Google richtig nutzen ...

Ausblick

Auch in den nächsten Jahren werden wir das Projekt Make IT fortführen und durch neue Module erweitern. Geplant sind Medienboxen für die weiterführenden Schulen und viele Workshops in der Bibliothek mit Tools wie Lego WeDo, Calliope, Little Bits ...
Ehrenamtliche Unterstützung für unser Projekt ist uns sehr willkommen. Wenn Du oder Sie Lust haben, einzelne Workshops zu begleiten, dann bitte in der Bibliothek melden. Wir hoffen ein Team, dass es uns ermöglicht, Make IT oft in der Bibliothek anzubieten in Workshops und als offenes Angebot für alle Besucher.
Unter "Expertenbegleitung" können die Tools dann auch für Jugendgruppen, Ferienangebote ... ausgeliehen werden.

Suche
Suche