Sprungmarken
Suche einblenden
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
hellblauer Hintergrund
Sprache auswählen
english
français
nederlands

Streichinstrumente

Orchester

Violine

Die Violine repräsentiert in der Familie der Streichinstrumente die höchste Tonlage. Die Unterrichts- und Spielliteratur ist äußerst umfangreich und umfasst alle Stilepochen von Barock bis zur Moderne. Das Angebot von Notenmaterial im Bereich Pop, Jazz und Folk wird ebenfalls immer größer und von den Instrumentalpädagog(inn)en gern in den Unterricht mit einbezogen.

Kinder ab 6 Jahren, auf Wunsch auch früher, können Violinunterricht erhalten. Nach Möglichkeit wird der Unterricht in kleinen Gruppen mit 2-3 Schülern erteilt. Das steigert die Motivation und bietet besonders in der Anfangszeit des Unterrichts gegenseitigen Ansporn.
Die Erfahrung hat gezeigt, daß auch erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger beachtliche Leistungen auf der Violine erreichen können.

Der Violinunterricht wird an 4 Unterrichtsorten erteilt: Emsdetten, Greven, Reckenfeld und Saerbeck. Insgesamt sieben qualifizierte Lehrkräfte stehen zur Verfügung. Die Musikschule bietet eine große Anzahl von Leihgeigen in jeder Größe an. Je nach Lernfortschritt, der natürlich auch vom Talent und Übungsfleiß abhängt, gibt es für Violinspieler an der Musikschule vielfältige Möglichkeiten, mit anderen gemeinsam zu musizieren.

Als Melodieinstrument ist die Violine in der Regel auf ein Begleitinstrument (Klavier) angewiesen. Die gute Kooperation mit den Klavierpädagogen/innen der Musikschule ermöglicht auch diese Form des Zusammenspiels.

 

Violoncello

Das "Bässlein" (ital. Violoncello) gehört zur Familie der Streichinstrumente. Innerhalb dieser Familie, zu der neben dem Violoncello, die Violine, die Viola und der Kontrabass zählen, nimmt das Violoncello einen besonderen Rang ein. Es verfügt über einen sehr großen Tonumfang, der in den hohen Lagen dem Klang der Violine und in den tiefen Bereichen dem Klang des Kontrabasses gleichkommt.

Dieses breite Klangspektrum hat neben dem warmen sonoren Ton mit dazu beigetragen, dass das Violoncello neben der Violine zum beliebtesten Streichinstrument wurde. In der vielfältig vorhandenen Literatur findet man das Violoncello in unterschiedlichen Erscheinungsformen: von der einfachen Begleitfunktion bis zum virtuosen Bravourstück ist alles vorhanden.

Die Musikschule verfügt über Leihinstrumente in unterschiedlichen Größen, so dass ein problemloser Einstieg unabhängig vom Alter und von der Körpergröße der Kinder möglich ist.

 

Viola

Die Viola - oder auch Bratsche - deckt die mittlere Tonlage in der Familie der Streichinstrumente ab. Sie ist als Orchesterinstrument und in der Kammermusik unverzichtbar. Es gibt umfangreiche Unterrichts- und Sololiteratur für die Viola. Ihr warmer, sonorer Klang, bedingt durch den größeren Klangkörper des Instrumentes, hat schon viele berühmte Geiger zumindest zeitweise auf die Viola umsteigen lassen.

Die Techniken zum Erlernen des Violaspiels sowie die Haltung des Instrumentes sind annähernd dieselben wie bei der Violine. Die Noten werden wegen der tieferen Tonlage in einem anderen "Schlüssel" notiert. Der Unterricht auf der Viola kann von allen Violinlehrer(inne)n der Musikschule erteilt werden.

Als Leihinstrument für Anfänger steht im Moment eine kleine Viola zur Verfügung. Ältere Anfänger oder Umsteiger von der Violine zur Viola können große Instrumente bei der Musikschule ausleihen. Aufgrund der besonderen Rolle, die der Violastimme innerhalb eines mehrstimmigen Stückes zukommt, sind Violaspieler auch nach der Musikschulzeit in jedem Streicherensemble oder Sinfonieorchester gesuchte Mitspieler und jederzeit gern gesehen.

 


Suche
Suche